Umgang mit Behörden

Aufgrund mehrerer Forderungsausfälle in erheblicher Höhe ist ein Handwerksbetrieb
in Zahlungsschwierigkeiten geraten und konnte über zwei Monate hinweg
die angefallene Umsatzsteuer nicht fristgerecht an das Finanzamt abführen.
Daraufhin droht das Finanzamt an, über die Kreisverwaltung ein Gewerbe-untersagungsverfahren in die Wege zu leiten mit dem Ziel, den Betrieb endgültig zu schließen.